Leonid Leibowitsch

Leonid Leibovich wuchs in Moldawien auf. Dort erhielt er auch seine musikalische Berufsausbildung. Er studierte im Hauptfach Violine und Viola zuerst an der Musikfachschule und von 1975 bis 1980 am „Staatlichen Institut der Kunst – Konservatorium“. Seit 1993 ist Leonid Leibovich als Lehrer für Bratsche und für Keyboard an der Musikschule Baunatal beschäftigt. Außerdem leitet er das Kindersinfonieorchester, in dem ca. 35 Kinder (Streicher, Bläser, Schlagzeuger und Klavierspieler) gemeinsam musizieren. Dafür bearbeitet und arrangiert er selbst das Repertoire.

Seit 2008 unterrichtet er im Kooperationsprojekt Streicherklasse zwischen des Georg-Christoph-Lichtenberg-Gymnasiums in Kassel und der Musikschule Baunatal.

Bekannt ist er auch durch seine Mitarbeit im Momus-Ensemble. Darüber hinaus kümmert er sich um die Bandarbeit im Popularbereich der Musikschule.

Seit 2010 ist er Mitglied des Baunataler Klavierquintetts. Er arbeitet als Arrangeur für Werke für die Viola und hat mehrere Werke im DOWANI-Verlag herausgegeben.

Neben seiner Musikschultätigkeit ist er auch häufig als Kammermusiker und Chorleiter in Erscheinung getreten.

Lehrer für: 

  • Keyboard
  • Viola
  • Violine

Leitet folgende Ensembles / Bands: