Schlaginstrumente

Viele Schüler träumen schon lange vor dem ersten Unterricht davon, endlich an einem richtigen Schlagzeug zu sitzen. Ein solches Drum-Set besteht aus mehreren, unterschiedlich großen Schlaginstrumenten. Keine Band aus Rock, Pop und Jazz kommt ohne die rhythmische Vielfalt des Drum-Sets aus. Die Eltern des zukünftigen Schlagzeugers müssen jedoch nicht sofort ein Zimmer räumen und einen Kleintransporter kaufen, um die Instrumente darin unterzubringen. Für den Anfänger ab sechs Jahren genügen eine kleine Trommel (Snare-Drum genannt) und ein Paar Stöcke.

Bongos und Congas gehören zu den vielen Perkussionsinstrumenten, die seit Beginn der Menschheitsgeschichte in allen Kulturen der Welt gespielt wurden und werden. Fantasie und Erfindungsgabe sind charakteristische Wesenszüge der Perkussionisten in aller Welt. Da Spiel, Rhythmus und Klangvielfalt stets im Vordergrund stehen, ist das Reservoir an einsetzbaren Instrumenten unbegrenzt.

Schlaginstrumente, die dem Schlagzeuger das Melodiespiel ermöglichen, sind Vibraphon, Xylophon und Marimbaphon. Wie auf Tasteninstrumenten auch, ist auf diesen Instrumenten das virtuose mehrstimmige Spiel möglich. Sie sind das Instrumentarium des Schlagzeugers im Orchester. Sowohl Vibraphon als auch Marimbaphon sind seit dem zwanzigsten Jahrhundert auch als Soloinstrumente in den Konzertsälen zu hören.

Unsere Lehrerin und Lehrer für Schlagzeug sind: Albert Esipovich, Steffen Moddrow und Britta Siebert. Das optimale Einstiegsalter für Kinder ist sechs Jahre.

Translate »