Schöner Erfolg für Schülerinnen und Schüler der Musikschule Baunatal beim Bundeswettbewerb von „Jugend musiziert“

Vom 20. bis 26. Mai 2021 fand in der Hansestadt Bremen und Bremerhaven das Finale des großen bundesweiten Wettbewerbs „Jugend musiziert“ statt, der sogenannte Bundeswettbewerb.

Wie schon auf Regional- und Landesebene wurde auch der Bundeswettbewerb aufgrund der momentanen Maßnahmen zur Einschränkung der Verbreitung des Coronavirus digital veranstaltet. Die Teilnehmer reichten ihre Wettbewerbsprogramme per Video ein. Die Bewertung durch eine Jury fand diesmal digital und wenn möglich im ursprünglich geplanten Austragungsort Bremen und Bremerhaven statt: Die Juroren und Jurorinnen erhielten die Videolinks, schauten sich die Videos an, bewerten diese und berieten sich anschließend per Videokonferenz.

Nach den ersten Etappen auf Regional- und Landesebene Ende Januar mussten sich die jungen Instrumentalisten der Musikschule Baunatal beim Bundeswettbewerb nun der Konkurrenz aus ganz Deutschland stellen.

Hier die Ergebnisse:

Solowertung: Blasinstrumente

Helen Rau, Fagott (Klasse Anne Ringborg)

(Altersgruppe IV) 21 Punkte, 3. Preis

Helen Rau, Fagott (Klasse Anne Ringborg)

Duowertung: Klavier und ein Streichinstrument

Artjom Kopylov, Violoncello (externer Unterricht bei Magdolna Carlberg)

& Anouk Viktoria Kazantseva, Klavier (Klasse Alexander Weht)

(Altersgruppe III) 19 Punkte, mit sehr gutem Erfolg teilgenommen

Artjom Kopylov, Violoncello (externer Unterricht bei Magdolna Carlberg) & Anouk Kazantseva, Klavier (Klasse Alexander Weht)

Die Musikschule gratuliert den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie ihren Lehrern ganz herzlich zu diesen tollen Erfolgen!

Translate »