Baunataler Musikschulorchester im „Klangrausch“

Das Sinfonieorchester der Musikschule Baunatal war in der ersten Novemberwoche Teil einer ganz besonders spektakulären Begegnung von Sport und Musik. „Adrenalin“ hieß das vom KSV Baunatal zweimal in der Rundsporthalle veranstaltete sportliche Großereignis mit vielen prominenten Stars der Sportszene.

Die fulminante Eröffnung der Show gestaltete das 50-köpfige Sinfonieorchester der Musikschule (zusätzlich verstärkt durch Gäste der Musikschule Vrchlabi aus Baunatals tschechischer Partnerstadt) unter der Leitung von Ulrike Barth mit dem Thema aus „Star Wars“. Im weiteren Verlauf des Programms erlebten die etwa 1.000 Besucher eine fesselnde Darbietung der Sportakrobaten des KSV Baunatal, die vom Sinfonieorchester unter der Leitung von Ortwin Boenke begleitet wurde: Eine Choreographie mit Akrobatik von Carolin Müller auf die Filmmusik von „Fluch der Karibik“. Die optische und die akustische Darbietung bildeten eine perfekte Einheit, das Publikum feuerte Akrobaten und Musiker mit Szenenapplaus zu immer wieder neuen Hochleistungen an. Dies war auch eine große Herausforderung an die Musiker sowie den Dirigenten Ortwin Boenke, die mit Bravour bewältig wurde. Mit dem Schlussakkord zum letzten Bild der Choreografie setzte sofort begeisterter Applaus ein.

Nach einem dreistündigen Programm mit vielen Höhepunkten versammelten sich alle Akteure der Show zum großen Finale in ausgelassener Stimmung, bunt durcheinander tanzend auf der Bühne. Das Sinfonieorchester der Musikschule freut sich darüber erstmals ein Teil der spektakulären Sport-Show „Adrenalin“ des KSV Baunatal gewesen zu sein. Dieser Auftritt wird allen Beteiligten immer in Erinnerung bleiben.

Presse: